April 13

0 Kommentare

Als Youtuber durchstarten: Diese 4 Fehler kannst du anderen überlassen

Du möchtest einen Youtube-Kanal starten und stehst vor vielen Fragen? Im Netz gibt es massig Tipps dafür. Einige davon haben aber nichts mit der Realität zu tun. Der Streamer und Youtuber Harris Heller zeigt vier Fehler, die du ruhig vermeiden kannst und räumt mit ein paar hartnäckige Mythen auf.

More...

In der englischsprachigen Youtube-Welt gibt es viele erfolgreiche Kanalbetreiber, die ihre Erfahrungen zum Aufbau eigener Youtube-Kanäle weitergeben. So auch Harris Heller, der mit seinem Youtube-Kanal Alpha Gaming Tipps und Tricks rund um Technik für Streamer und Aufbau von Kanälen auf Youtube und Twitch gibt. In seinem Video “Dear New Youtubers.. Stop Doing This”, geht er auf vier Fehler ein, die er häufig bei Leuten beobachtet, die einen neuen Youtube-Kanal starten wollen. Der ein oder andere scheitert sogar daran. Gute Tipps, die wir euch ins deutsche übersetzt haben, damit du auch davon profitieren kannst. Das Video gibt es auch hier.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fehler 1: Videos regelmäßig hochladen wollen

Lade regelmäßig Videos auf Youtube hoch, lautet oftmals ein gut gemeinter Ratschlag im Netz. Videos von Kanälen, die diesen Ratschlag beherzigen, würden durch den Algorithmus von Youtube eher bevorzugt vorgeschlagen, so die Denke dahinter. Harris Heller sagt Nein dazu, vor allem wenn du am Anfang stehst. “Wenn du neu auf Youtube bist, wird dich der Youtube-Algorithmus nicht mögen und das wird eine Weile so bleiben, egal was du tust”, so Harris im Video. Hinzu kommt noch, dass dieser Tipp bei Anfängern meist Stress verursacht, was zum Abbruch der Tätigkeit führen kann.

Die Anfangszeit sollte man lieber Nutzen, um sich mit der Produktion hochwertiger Videos auseinanderzusetzen. Dabei meint Heller nicht, dass teure Technik eingesetzt werden soll. Wichtig ist, dass man sich mit dem Filmemachen beschäftigt und rumprobiert, bis man seinen Stil gefunden hat. Ebenso ist es wichtig ein Verständnis für die Gestaltung von Thumbnails zu kriegen, weil das die Zuschauer zum Klicken bewegt. Den Youtube-Algorithmus zu verstehen ist auch wichtig, aber zunächst geht es um das Filmemachen. Erst wenn man sein Produktionsflow gefunden hat, macht es Sinn, sich einen regelmäßigen Veröffentlichungsplan anzulegen.

Fehler 2: Große Ankündigungen machen

Du hast eine großartige Idee. Deine Entscheidung, sie umzusetzen, ist auch getroffen. Und schon bist Du dabei, sie raus zu posaunen. Blöd ist nur, wenn danach nichts kommt oder die Erwartungen der Zuschauer nicht erfüllt werden.

Heller macht es genau andersrum und fährt gut damit. Er macht kleine Ankündigungen, die er anschließend übertrifft. So überrascht er regelmäßig seine Community zum Positiven.

Fehler 3: Anzeigen schalten

Gerade am Anfang ist es frustrierend, wenn man keine Abonnenten oder nur wenig Views auf seinen Videos hat. Eine Anzeige schalten und dabei seine Videos zu promoten scheint eine gute Idee zu sein. Auch hier sagt Heller Nein dazu. Er hat es selbst ausprobiert und einige Anzeigen für Videos geschaltet. Bei einem Video gingen tatsächlich die Views sehr hoch. Im Ergebnis hat aber niemand darüber sein Kanal abonniert. Es ist wichtig, dass die Videos in den Videovorschlägen von Youtube angezeigt werden. Heller verrät, dass nur 35 Prozent der Zuschauer seiner Videos Abonnenten seines Kanals sind. Alle anderen kommen über die Videoempfehlungen von Youtube.

Fehler 4: Warten bis man sich die perfekte Filmtechnik leisten kann

Die Nutzung einer guten Kameratechnik macht Videos visuell besser. 80 bis 90 Prozent eines guten Videos entstehen aber aus der Story und Aufbau des Videos, den Videoschnitt, die Kamerawinkeln. “Nimm dir Zeit das zu lernen und konzentriere dich nicht auf die Hardware”, legt Heller ans Herz. Fang mit deinem Smartphone an.

Fehler 5: Bestätigung suchen

Was hältst du von dieser Idee? Diese Frage ist der Killer deiner Umsetzung, sagt Heller. Nicht selten erhält er von seinen Followern detaillierte Konzepte zu deren Ideen für neue Youtube-Kanäle. Dabei wird er immer wieder gefragt ob er sie gut findet. Frustriert sind manchmal die Follower, wenn sie als Antwort ein “Ich weiß es nicht, du musst es ausprobieren”, hören. Aus seiner Erfahrung gibt es aber “da draußen keine Matrix, die dir zeigt, dass du gerade in der richtigen Richtung läufst." Bei neuen Ideen kann man nicht erwarten, dass jemand wisse, ob sie funktioniere. Sonst wäre sie ja nicht neu. Hast du eine Idee, dann probiere sie aus. Das gibt dir die Gewissheit, ob sie funktioniert oder eben nicht.

Du hast schon erste Erfahrungen mit einem Youtube-Kanal sammeln können. Welcher Tipp hat sich im Nachhinein als Fehler erwiesen? Schreib ihn unten, in den Kommentaren.

Petru Leuthold arbeitet seit 2002 in der Kommunikation. Durch die Arbeit mit Influencern wurde er inspiriert INFLZR.de zu gründen. Seine Mission ist Influencer mit nützlichen Tipps, Insights und Inspiration bei der Gestaltung ihrer Karriere zu unterstützen. Entdecke auch seinen Podcast Branding like a BRAINBEAST.



Tags

Fehler, Harris Heller, Tipps, YouTube, Youtuber


Passende Artikel

Die 3 besten Koji-Anwendungen

Die 3 besten Koji-Anwendungen

Artikel kommentieren

{"email":"E-Mail ungültig","url":"Website ungültig","required":"Pflichtfeld"}
>