Reachbird und Storyclash veröffentlichen Influencer Marketing Map 2022
für mehr Durchblick in der Branche

5 Dezember 2022   //  0 Kommentare // Min. Lesezeit

Der Markt für Influencer Marketing im deutschsprachigen Raum wächst kontinuierlich. Mehr Auswahl bei den Anbietern bedeutet zugleich aber auch mehr Komplexität. Um die Branche und ihre Player besser einordnen zu können, haben die adesso-Tochter Reachbird, Spezialist für Influencer Marketing, und das Influencer-Marketing-Technologieunternehmen Storyclash, eine Influencer Marketing Map für 2022 herausgebracht.

More...

Von der datengetriebenen Identifizierung geeigneter Influencer über die automatisierte Buchung eines Influencers bis hin zur klassischen Vermittlung: Für fast jede Anforderung gibt es mittlerweile einen Dienstleister, der Unternehmen individuell unterstützt. Das macht es jedoch für Interessenten, die ins Influencer Marketing einsteigen wollen, nicht unbedingt einfacher: Wer ist der richtige Ansprechpartner für eine Kampagne? Welche Plattform vermittelt Influencer, die zum eigenen Produkt passen? Wer übernimmt bei der Steuerung komplexer Projekte die Qualitätssicherung? Und wie kann man den Kampagnenerfolg überhaupt zuverlässig messen?

Um Unternehmen einen Überblick über die weit verzweigte Anbieter-Landschaft zu geben, haben Reachbird und Storyclash die wichtigsten Player in Deutschland, Österreich und der Schweiz in einer Infografik zusammengefasst. Die Influencer Marketing Map 2022 umfasst 85 Anbieter in den folgenden vier Kategorien:

Agentur:
Influencer-Marketing-Agenturen entwickeln Strategien und Konzepte, übernehmen die Influencer-Auswahl, setzen Kampagnen als Full-Service um und bieten individuelle Beratung. Dabei haben sie entweder keine Influencer unter Vertrag und können deswegen bei der Auswahl gänzlich unabhängig vorgehen, oder haben einzelne Influencer exklusiv unter Vertrag und schlagen diese dann vor. Darüber hinaus übernehmen Agenturen bei komplexen Kampagnen die Qualitätssicherung.

Management:
Diese Marktteilnehmer haben ein exklusives Portfolio an Influencern und sind primär für die Vermittlung ihrer eigenen Meinungsmacher zuständig. Sie beteiligen sich in der Regel nicht an der Umsetzung von Kampagnen.

Software:
In dieser Kategorie finden sich Anbieter, die Marketing-Verantwortlichen bei der Planung, Durchführung und Analyse von Kampagnen beispielsweise mit Recherche- und Reporting-Tools unterstützen.

Agentur & Software:
Darunter fallen alle Dienstleister, die ein hybrides Modell aus Agentur und Technologie anbieten.

Aufgrund des schnelllebigen Marktes erweitern Anbieter ihr Portfolio stetig. Daraus resultieren zusätzliche Spezialisierungen, aber auch regelmäßige Konsolidierungen.

„Die Zusammenarbeit mit Influencern hat sich mittlerweile fest in der Marketingwelt etabliert. In dieser schnell wachsenden Branche kommen stets neue Dienstleister mit unterschiedlichen Kernkompetenzen hinzu. Dadurch haben vor allem Unternehmen, die sich neu mit Influencer-Marketing auseinandersetzen, Schwierigkeiten, die Anbieter zu unterscheiden und den Richtigen für die eigenen Anforderungen zu finden. Hier liefert unsere Influencer Marketing Map eine wertvolle Orientierungshilfe“, erklärt Philipp Martin, CEO bei Reachbird.

„Die effektivste Art, neue Käuferschichten zu gewinnen, ist die Empfehlung eines zufriedenen Kunden. Das kann entweder in Form einer persönlichen Empfehlung an Familie, Freunde und Bekannte, oder immer häufiger über einen reichweitenstarken Marketingbotschafter in den sozialen Medien erfolgen. Das Influencer Marketing hat in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen, was sich auch an der Anzahl spezialisierter Anbieter zeigt. Unsere Übersicht zeigt interessierten Unternehmen, welche Player im deutschsprachigen Raum relevant sind und welche Services sie anbieten“, ergänzt Andreas Gutzelnig, CEO bei Storyclash.

Die INFLZR Marketing Map 2022 kann hier runtergeladen werden.

Quelle: Pressemitteilung Reachbird/Storyclash

Tags:

Influencer Marketing, Influencer Marketing Map, Monetarisierung, Reachbird, Storyclash

Vom Abiball über CHIP.de zur Selbstständigkeit als Content Creator. DasIstJay!

Die Geschichte eines Naturtalents im Content Creation

Vom Abiball über CHIP.de zur Selbstständigkeit als Content Creator. DasIstJay!

Aktion erforderlich: YouTube aktualisiert die Nutzungsbedingungen für dessen Partnerprogramm

Wer bis zum 10. Juli 2023 nicht die neuen Bedingungen akzeptiert, ist raus!

Aktion erforderlich: YouTube aktualisiert die Nutzungsbedingungen für dessen Partnerprogramm

9:16 oder 16:9? Welches Format 2023 für Content Creator:innen wichtig sein wird

zeigt Kristin Gaska von WeCreate

9:16 oder 16:9? Welches Format 2023 für Content Creator:innen wichtig sein wird

Kommentare

{"email":"E-Mail ungültig","url":"Website ungültig","required":"Pflichtfeld"}
>