Februar 18

0 Kommentare

Janni macht die Griechen stolz – Interview mit dem Content Creator hinter @diegriechen

Kann man mit 17 Tausend Instagram-Followern 43.000 Euro Spenden sammeln? Mit einer starken Community und einem guten Grund, ja! Der Content Creator Janni erzählt von seinem Projekt @diegriechen und wie es dazu kam, dass die griechische Botschaft und das griechische Volk stolz auf seinen Projekt sind.

More...

Neben Influencer:innen mit Millionen von Followern, kann ein Instagram-Kanal mit 17 Tausend Abonnenten schnell bedeutungslos wirken. Doch der Schein kann trügerisch sein, wie das Beispiel von Janni aka @diegriechen zeigt. 

Im INFLZR Podcast Folge 31 sprechen wir mit Janni, der 2018 das Social Media-Projekt @diegriechen ins Leben gerufen hat. Auf Instagram, TikTok, Facebook, wie auch in seinem Blog nimmt er die Griechen und Griechenland mit einem liebevollen Augenzwinkern aufs Korn. Zugleich informiert er seine Follower über das Land und alles Schöne darin. Die Idee dazu kam ihm, weil er zu Griechenland als Deutscher mit griechischen Wurzeln selbst eine starke Bindung hat. Und die Idee kam an und so entwickelte sich langsam aber stetig eine Community.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Als 2020 weite Teile Griechenlands aufgrund der lang anhaltenden Hitze in Brand standen und sich das Land selbst nicht mehr helfen konnte, kam Unterstützung aus der ganzen EU. Janni wollte ebenfalls nicht tatenlos zuschauen und dachte sich kurzerhand eine Spendenaktion aus. Er rief seine Follower zum Spenden auf. Mit dem gesammelten Geld sollte das griechische Rote Kreuz unterstützt werden. Brandsalben, Erste Hilfe-Pakete, Wasser und Nahrung sollten mit den Spenden finanziert werden. 

Zum anderen wollte er aber auch nach den Bränden zur Wiederherstellung des Landes beitragen. Das sollte durch die Unterstützung von Projekten zur Forstwirtschaft gelingen. Bei den Bränden sind nämlich viele Hektar Wälder und Tausende Bäume verbrannt worden. Um die Wiederherstellung der Wälder haben sich nach dem Löschen des Feuers nicht mehr viele gekümmert.

Vom Ergebnis der Spendenaktion war Janni sogar selbst überrascht. Der Spendenaufruf ging viral. Seine Follower haben nicht nur gespendet, sie haben den Aufruf auch weiter geteilt. Darunter waren auch bekannte Musiker, wie beispielsweise der griechischstämmige Deutsch-Rapper Shindy, der den Aufruf unter seinen Fans teilte. Insgesamt kamen so 43.000 Euro zusammen. Davon gingen 10 Tausend an das Rote Kreuz. Der Rest floss in die Projekte zur Aufforstung, die Janni übrigens heute noch unterstützt.

"Wow, so eine Community zu haben ist echt cool! Darauf bin ich sehr stolz!“ - Janni aka @diegriechen

Jannis Beispiel zeigt nicht nur, dass Influencer:innen besser als ihr Ruf sind, sondern auch, dass eine kleine Community einen großen Hebel haben kann. Oder mit seinen eigenen Worten ausgedrückt: “Als Einzelner hätte ich vielleicht nur 100 Euro spenden können. (...) Wow, so eine Community zu haben ist echt cool! Darauf bin ich sehr stolz!“ Das findet auch die griechische Botschaft in Deutschland, die Janni aufgrund seiner Arbeit mit @diegriechen für eine redaktionelle Kooperation angefragt hat. Ein Angebot, das ihn ebenfalls stolz macht und das er gerne angenommen hat.

Im einstündigen Creator-Talk mit Janni, gehen wir seine Creator-Story auf die Spur, wie er heute Content produziert, wie er Reichweite und Community aufbaut und auch ein Business drumherum. Eine dringende Hörempfehlung! Den Janni ist bereits seit 2009 in den Sozialen Medien als Content Creator unterwegs. Dabei hat er viel Erfahrung sammeln dürfen, die er mit unseren Hörer:innen auf Spotify und Co, wie auch mit unseren Zuschauer:innen, auf YouTube teilt.

Petru Leuthold arbeitet seit 2002 in der Kommunikation. Durch die Arbeit mit Influencern wurde er inspiriert INFLZR.de zu gründen. Seine Mission ist Influencer mit nützlichen Tipps, Insights und Inspiration bei der Gestaltung ihrer Karriere zu unterstützen. Entdecke auch seine Podcasts Branding like a BRAINBEAST und den INFLZR Podcast.

Petru Leuthold arbeitet seit 2002 in der Kommunikation. Durch die Arbeit mit Influencern wurde er inspiriert INFLZR.de zu gründen. Seine Mission ist Influencer mit nützlichen Tipps, Insights und Inspiration bei der Gestaltung ihrer Karriere zu unterstützen. Entdecke auch seine Podcasts Branding like a BRAINBEAST und den INFLZR Podcast.



Tags

Community Projekt, Content Creator, diegriechen, Griechenland, Inspiration, Selbstständigkeit


Passende Artikel

DMEXCO 2022: Diese Events sind für Influencer:innen und Influencer Manager:innen interessant

DMEXCO 2022: Diese Events sind für Influencer:innen und Influencer Manager:innen interessant

Die Cookie-Ära geht zu Ende: Das sollten Blogger:innen und Influencer:innen jetzt beachten

Die Cookie-Ära geht zu Ende: Das sollten Blogger:innen und Influencer:innen jetzt beachten

12 starke Influencer:innen-Statements, die es Wert sind geteilt zu werden

12 starke Influencer:innen-Statements, die es Wert sind geteilt zu werden

Artikel kommentieren

{"email":"E-Mail ungültig","url":"Website ungültig","required":"Pflichtfeld"}
>