Die wichtigsten Influencer Marketing-Trends 2023
von Influencer Marketing-Expertin Sanu Sara Durmaz zusammengefasst

25 Januar 2023   //  0 Kommentare // Min. Lesezeit

Auch in diesem Jahr wird die Bedeutung der Sozialen Medien und insbesondere des Influencer Marketings steigen. Die Influencer Marketing Expertin und Influencer Managerin Sanu Sara Durmaz zeigt die fünf wichtigsten Trends, die für Unternehmen aber auch Influencer:innen 2023 wichtig sind.

More...

Sanu Sara Durmaz hat ein Händchen für soziale Medien. Mit ihrer Agentur und Influencer Management „Sanu“ unterstützt sie Influencer:innen bei ihrer Vermarktung, wie auch Unternehmen bei der erfolgreichen Positionierung im Social Space. Am Samstag, 28. Januar 2023 spricht sie von 11 bis 13 Uhr in einem kostenlosen Webinar über die Influencer Marketing Trends 2023. Wir wollten vorab wissen, was auf uns dieses Jahr zukommt. Insgesamt gibt es fünf Trends, die wichtig für Unternehmen sein werden. Das sind sie.

1. Purpose Marketing & Corporate Social Responsibility

Social Media muss persönlich, relevant und werteorient sein. Unternehmen bringen unterschiedliche Menschen zusammen, unterstützen sie und nehmen Haltung ein. Themen, wie Nachhaltigkeit, Diversität, Inklusion, Umweltschutz, Gleichberechtigung stehen im Vordergrund. 

2. User Generated Content (UGC)

Menschen vertrauen Menschen. Word of Mouth ist auch 2023 die beste Werbung für Unternehmen. User Generated Content oder kurz UGC spielt dabei eine Schlüsselrolle. Der Einsatz von nieschigen und kleineren Content Creator:innen, bringt Produkten wie auch dessen Unternehmen den wirksamen Social Proof.

3. Social Media SEO

Suchmaschinenoptimierung auf den sozialen Plattformen wird immer wichtiger, denn sie werden zwischenzeitlich ähnlich wie Google verwendet. Die Nutzer lassen sich nicht mehr, nur noch von den Inhalten, die der Algorithmus ausspuckt, berieseln, sie suchen gezielt nach Lösungen, wie auch nach Produkten oder Unternehmen. Hier ist TikTok aktuell die Nummer Eins. Durch stetige Updates und der Verwendung von passenden Keywords kann der Content auch auf Social-Media-Plattformen leichter gefunden wird.

4. Community is key

Was für Influencer:innen gilt, gilt auch für Unternehmen: Communitys sind der Schlüssel zum Erfolg. Eine Community, die hinter einem Unternehmen steht, schafft Vertrauen – die Basis für Kaufentscheidungen! Doch wie soll man anfangen? Beim Aufbau einer Community ist es empfehlenswert zum einen in der eigenen Posting-Vergangenheit zu blicken. Gibt es Content, der besonders viele Reaktionen erhalten hat? Dieser kann in ähnlicher Weise wiederholt werden. Empfehlenswert ist ebenso, die Kanäle der Wettbewerber genauer unter die Lupe zu nehmen. Nicht selten findet man so die passenden Inspirationen für den eigenen Content.

5. Realtime content - Livestream to watch

Der Livestream ist ein ernstzunehmender Kanal geworden. Im Prinzip bieten alle großen Plattformen die Möglichkeit, live zu gehen. Die Funktion wird gerne und mit Erfolg von Influencer:innen genutzt. Davon können auch Unternehmen profitieren. Influencer Marketing ist die Schlüsselkomponente zur Vermarktung über Livestreams. Sanu Sara denkt, dass Live Shopping auch für Deutschland bedeutender wird. Influencer:innen wie auch Streamer:innen können als Teil von Kampagnen, bei Produktlaunches aber auch andere Marketingmaßnahmen eingesetzt werden, um die Reichweite zu erhöhen.

Wer noch tiefer in Trends und in das Influencer Marketing eintauchen möchten, kann sich für das Webinar hier anmelden. 

Tags:

2023, Influencer Marketing, Sanu, Sanu Sara Durmaz, Trends

Vom Abiball über CHIP.de zur Selbstständigkeit als Content Creator. DasIstJay!

Die Geschichte eines Naturtalents im Content Creation

Vom Abiball über CHIP.de zur Selbstständigkeit als Content Creator. DasIstJay!

Aktion erforderlich: YouTube aktualisiert die Nutzungsbedingungen für dessen Partnerprogramm

Wer bis zum 10. Juli 2023 nicht die neuen Bedingungen akzeptiert, ist raus!

Aktion erforderlich: YouTube aktualisiert die Nutzungsbedingungen für dessen Partnerprogramm

9:16 oder 16:9? Welches Format 2023 für Content Creator:innen wichtig sein wird

zeigt Kristin Gaska von WeCreate

9:16 oder 16:9? Welches Format 2023 für Content Creator:innen wichtig sein wird

„Egal was kommt, Studium muss sein!“

Luca Angelina ruht sich nicht auf ihre Lorbeeren aus

„Egal was kommt, Studium muss sein!“

Kommentare

{"email":"E-Mail ungültig","url":"Website ungültig","required":"Pflichtfeld"}
>