Seit Kurzem sind Sternebewertungen für Podcasts auf Spotify möglich. Wir zeigen, wie die von Podcastern lang ersehnte Funktion funktioniert.

Weiter lesen...

Du möchtest mit Twitch starten, weißt aber nicht wie? Die Onlineredakteurin Daniela Reichert war an der Entstehung eines Twitch-Kanals beteiligt. Diese neun Tipps rät sie dir für einen guten Start als Streamer:in.

Weiter lesen...

Geld als Influencer:in verdienen, aber wie? Wie wäre es mit dem Verkauf von eigenen NFTs! Wir gehen auf die Spur was das ist und wie man damit Geld verdienen kann.

Weiter lesen...

Kurzum, Podcasts sind einfach beliebt. Die Gründe dafür sind einfach. Man kann sie überall hören und man hat das Gefühl, ganz nach am Host zu sein. Aber wie starten? Der Podcast-Experte Daniel Wagner zeigt im INFLZR Interview wie.

Weiter lesen...

Journalist:innen wissen worauf es bei guten Beiträgen ankommt. Da können wir uns Influencer:innen sicher was abschauen. Lisabell Shewafera, selbst Journalistin und Podcasterin, verrät vier Tipps für bessere Postings. 

Weiter lesen...

Mit steigender Reichweite kommt die Selbstständigkeit als Content Creator:in immer näher. Ist man drin, hat man schnell Kontakt zu Geschäftspartnern. Doch wie tritt man richtig im Business auf? Business Coach Alexa Hurka zeigt worauf es ankommt.

Weiter lesen...

Ab 100 Follower kann man nun Geld mit Werbung auf Instagram und TikTok verdienen. Das versprechen die drei Gründer der neuen Social Commerce Plattform yamuntu. Wir haben uns angeschaut wie das geht.

Weiter lesen...

Du bist Content Creator:in, aber dir fehlen die Ideen? In diesen acht Podcasts findest du Inspiration.

Weiter lesen...

Influencer:innen zum Thema Recht? Die gibt es! Man nennt sie auch “Lawfluencer:innen”. Wer die bekanntesten von ihnen sind und welche weiteren nützlichen, rechtliche Informationsquellen es im Internet für Content Creator:innen gibt, zeigen wir dir im Folgenden.

Weiter lesen...

Der BGH stellt mit seinen Urteilen vom 9. September 2021 klar, dass Influencer:innen nicht alle Produktbeiträge als Werbung kennzeichnen müssen, sofern sie keine Gegenleistung für das Posting erhalten haben und der Beitrag seinem Gesamteindruck nach nicht übertrieben werblich ist. Wir fassen die BGH-Urteile für euch zusammen und ordnen ein.

Weiter lesen...