Buchcover Hass im Netz

Hass im Netz

Was wir gegen Hetze, Mobbing und Lügen tun können.

von Ingrid Brodnig  ·  Verlag: Brandstätter Verlag

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"62516":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"62516":{"val":"var(--tcb-color-0)"}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
bei Amazon ansehen

0  Kommentare

Wir leben in zornigen Zeiten: Hasskommentare, Lügengeschichten und Hetze verdrängen im Netz sachliche Wortmeldungen. Die digitale Debatte hat sich radikalisiert, ein respektvoller Austausch scheint unmöglich. Dabei sollte das Internet doch ein Medium der Aufklärung sein: Höchste Zeit, das Netz zurückzuerobern. Das Buch deckt die Mechanismen auf, die es den Rüpeln im Internet so einfach machen. Es zeigt die Tricks der Fälscher, die gezielt Unwahrheiten verbreiten, sowie die Rhetorik von Hassgruppen, um Diskussionen eskalieren zu lassen. Damit die Aggression im Netz nicht sprachlos macht, werden konkrete Tipps und Strategien geliefert: Wie kann man auf untergriffige Rhetorik reagieren? Wie entlarvt man Falschmeldungen oder Halbwahrheiten möglichst schnell? Was tun, wenn man im Netz gemobbt wird? Denn: Wir sind den Rüpeln, Hetzern und Hassgruppen nicht hilflos ausgeliefert die Gegenwehr ist gar nicht so schwer.


1. Auflage 2016  ·  ISBN: 3710600359

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"62516":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"62516":{"val":"var(--tcb-skin-color-0)"}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Zurück

Artikel die dir gefallen könnten:

Snap, Snap, Snap… Snapchat. Eine Plattform für Influencer?

Online-Cookies: Warum man sie nicht essen kann und 4 Tools um sie zu bändigen

Buchbesprechung und Kommentare:

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>