„WTF?!“ ist das ein geiles Buch!
Endlich wird das Internet so erklärt, dass es alle verstehen

15 November 2022   //  0 Kommentare // Min. Lesezeit

Mit dem Buch „WTF?! So tickt das Netz“ klärt ein IT-Experte, ein Rechtsanwalt und eine Psychologin über das Internet auf. Ist das Buch auch für Content Creator:innen zu empfehlen? Wir haben hineingeschaut.

More...

„WTF, ist das ein geiles Buch!“ Entschuldigt bitte meinen emotionalen Ausbruch, aber genau dieser Gedanke kam mir immer wieder beim Durchlesen des Buchs „WTF?! So tickt das Netz“, das vom Arena Verlag herausgegeben wird. So gut und verständlich hat das Internet nämlich noch keiner erklärt. Doch von Anfang an.

Im Januar erhielt ich auf meine Anfrage hin ein Rezensionsexemplar. Zuvor habe ich vom Buch durch ein Video des Rechtsanwalts und Lawfluencers Christian Solmecke auf seinem YouTube-Kanal WBS Legal erfahren. Neben der Psychologin Nora Wunderlich und dem IT-Experten Tobias Schrödel, ist er nämlich einer der drei Autoren, was auch die Erklärung für den Hinweis auf das Buch in seinem Video ist. Das Konzept des Buchs hatte meine Neugier geweckt, sodass ich mir die Frage gestellt habe, ob es nicht ein geeignetes Buch für Content Creator:innen wäre.

Die Idee hinter dem Buch ist nämlich, dass das Internet anhand von konkreten Internet-Phänomenen wie beispielsweise soziale Medien, Hass im Netz, Erpresser-E-Mails, Influencer usw. nicht nur von der technischen Seite erklärt werden soll. Es soll auch den Fragen nachgegangen werden, was es mit uns Nutzer:innen, ebenso auch Creator:innen, aus psychologischer Sicht macht. Ebenfalls auch, welche Rechte und Pflichten wir eigentlich bei der Benutzung des Internets haben.

Drei für ein Hallelujah - oder für ein besseres Verständnis des Internets

Das Internet wird im Buch auf 207 Seiten, in den fünf Kapiteln soziale Netzwerke, Kommunikation, Daten, Internet und Sicherheit aufgeteilt. Jedes Kapitel besteht wiederum aus fünf bis acht Phänomenen, die uns täglich im Internet begegnen. Dabei wird jedes Phänomen zunächst von Tobias Schrödel aus technischer Sicht verständlich erklärt, worauf die rechtliche Einordnung durch Christian Solmecke folgt. Schließlich erklärt Nora Wunderlich, welche Auswirkungen das Phänomen auf unsere Psyche hat.

Die Kombination dieser drei Sichtweisen macht das Buch so wertvoll und warum ich emotional so angetan bin. Im Alltag wird nämlich viel übertrieben, gut oder schlecht geredet. Soziale Medien und Influencer:innen sind schlecht für uns und für unsere Jugend, heißt es beispielsweise immer wieder. Aber sind sie das auch wirklich? Was einmal im Internet ist, kann nicht mehr gelöscht werden! Wirklich nicht? „WTF?!“, räumt hier endlich mit diesen und andere Mythen auf.

Was das Buch einfach gut macht, ist die einfache Sprache, die verwendet wird. Tolstoi Leser:innen werden dabei zwar nicht in Extase verfallen, aber um die komplexen Internetfunktionen und -phänomene wirklich verständlich rüberzubringen und dazu noch in aller Kürze, ist das der einzig richtige Stil. Auch die grafische Aufmachung richtet sich auf den ersten Blick an ein eher jüngeres Publikum, das sicherlich auch bezweckt wurde, so meine Vermutung. Aber man darf sich davon als Literat:in nicht täuschen lassen. Das Buch ist auch für Erwachsene eine gute Lektüre, um das Netz, worin wir uns täglich tummeln, besser zu verstehen. Ich gehe sogar so weit zu behaupten, dass das Buch gar alte Internethasen, wozu ich mich auch zähle, noch was beibringen kann. Ich hatte jedenfalls meine Aha-Erlebnisse.

WTF ist mit den Content Creator:innen und Influencer:innen nun!?

Und ist das nun ein gutes Buch für Content Creator:innen? Meine Antwort ist ja. Die meisten Kapitel in „WTF?!“ sind für uns Content Creator:innen und Influencer:innen relevant. Gerade der rechtliche Teil ist hier hervorzuheben. Es gibt valide Antworten auf Fragen, die wir uns immer wieder im kreativen Alltag in den sozialen Medien stellen. So gibt es beispielsweise Inhalte zum Urheberrecht, Recht am eigenen Bild, Umgang mit Hatespeech und und und.

Ein paar konstruktive Kritikpunkte, würde ich an dieser Stelle gerne schreiben. Das Problem dabei ist, dass das Buch aus meiner Sicht einfach gut ist. Das einzige, was mir darin gefehlt hat, sind nur noch mehr Inhalte. Gerne auch noch mehr thematisch relevante für in den sozialen Medien aktive Menschen, zum Beispiel über Livestreams. Vielleicht sollte ich mir einfach eine zweite, erweiterte Auflage wünschen!

Das Buch „WTF?! So tickt das Netz“ vom Arena Verlag gibt es im Bucheinzelhandel und im Onlinehandel, beispielsweise auf Amazon*, zu kaufen.

PS: Falls du aufmerksam gelesen hast, wirst du dich nun fragen, warum ich elf Monate für diese Buchrezension benötigt habe. Die ehrliche Antwort ist Prokrastination, aufgrund von einem stressigen Berufsalltag im alten Job und Wechseln in den Neuen, sprich als Herausgeber und Redakteur dieses wundervollen Onlinemagazins.


Hinweis: Die auf dieser Seite mit * markierten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Tätigst du einen Kauf darüber erhalten wir eine kleine Werbekostenerstattung. Auf den angegeben Preisen haben wir keinerlei Einfluss. Wie wir unser Magazin finanzieren, erfährst du hier.


Tags:

Buchempfehlung, Influencer, Ratgeber, Soziale Medien

“Dominik, Du musst jetzt zum Flughafen!”

“Dominik, Du musst jetzt zum Flughafen!”

Erfüllst du die kritischen Reaktoren? Wie Influencer:innen für Kampagnen ausgewählt werden

Erfüllst du die kritischen Reaktoren? Wie Influencer:innen für Kampagnen ausgewählt werden

Kommentare

{"email":"E-Mail ungültig","url":"Website ungültig","required":"Pflichtfeld"}
>