Über das INFLZR Magazin


Mit INFLZR.de haben wir uns auf den Weg gemacht, ein Leitmedium für Influencer:innen und Content Creator:innen aufzubauen. Wir möchten Inspiration, Insights sowie nützliche Tipps und Wissen vermitteln, die dich in deinem kreativen und geschäftlichen Alltag unterstützen.

Gibt uns bitte ein kleines Feedback, damit wir noch bessere Inhalte für dich produzieren können. Wie gefällt dir unser Magazin? Welche Inhalte findest du besonders spannend, welche fehlen Dir? Schreibe uns dazu eine E-Mail unter redaktion@inflzr.de.

Wie das INFLZR Magazin entstanden ist

Wenn es sich jetzt auch schnulzig anhören mag, aus irgendeinem Grund fühle ich mich mit Influencern verbunden. Zum einen wird durch sie die Welt bunter, unterhaltsamer und interessanter, zu anderen gefällt mir die Idee einer Influencer-Karriere: Mit einem Handy, einer lebendigen Kreativität und dem Mut, in der Öffentlichkeit Gesicht zu zeigen, ist im Internet jedem die Chance gegeben, sich selbst von einem Nobody zu einem Somebody aufzubauen.

Die Idee zum Magazin entwickelte ich 2019, da ich mich ärgerte, dass sich Influencer:innen in der Kommunikation mit Markenkunden und Agenturen, eher schlecht als recht vermarkten.

Seit 2016 arbeite ich im Rahmen meiner Agentur für Markentwicklung BRAINBEAST BRAND mit Influencern zusammen. Dabei fiel uns in der Agentur immer wieder auf, dass Influencer:innen selten ihren Marktwert kannten. Von “ich weiß gar nicht, was ich verlangen soll” bis hin zur Überschätzung des eigenen Wertes waren so ziemlich alle Facetten dabei. Zudem nahmen Influencer:innen auch nicht immer die Wünsche der auftraggebenden Markenkunden ernst. Manchmal mangelte es wiederum an Verlässlichkeit. Bei dem Gedanken darüber ärgere ich mich noch heute, denn es gibt dabei zwei große Verlierer: der Markenkunde der händeringend nach zu ihren Werten passenden Influencer:innen sucht, um sie in deren Kampagnen einzubinden, aber auch die Influence:innen selbst, die sich mit deren Onlinetätigkeit einen Neben- oder Hauptverdienst aufbauen möchte, sich aber selbst im Weg steht.

So entwickelte ich 2018 einen Kurs mit dem Titel “Better Influencer werden”, mit der Idee, werdende Influencer:innen mit dem richtigen Handwerkszeug von Anfang an auszustatten. Nach Launch des Kurses war mir sehr schnell klar, dass ein Kurs nur an der Oberfläche kratzen würde. Bei der Geschwindigkeit der Weiterentwicklung von sozialen Medien ist ein Kurs, wenn überhaupt, nur eine Bestandsaufnahme. Die Influencer-Branche entwickelt sich gefühlt in Quartalen weiter. So kam die Idee auf, dass es nützlicher wäre, eine Wissenszentrale für Influencer:innen und Content Creator:innen aufzubauen, die mit der Geschwindigkeit und den immer neuer hinzukommenden Herausforderungen im Leben eines Creators mithält und ihn so mit zeitgemäßen Lösungen unterstützt.

Das INFLZR Magazin ist ein Versuch, Licht in die Influencer-Branche zu bringen. Bestehenden aber auch neuen Influencer:innen, die sich neuerdings Content Creator:innen nennen, möchten wir Wissen, Tipps und Inspiration geben, um ihre Arbeit zu optimieren.

In diesem Sinne freue ich mich sehr, dich als Leser begrüßen zu dürfen, heute und auch wenn du magst, auch zukünftig.

Petru Leuthold, Founder INFLZR Magazin

Petru Leuthold
Founder & Herausgeber

Grundwerte der redaktionellen Arbeit in den INFLZR Medien (Stand 30. Oktober 2023)

Als Grundlage für die redaktionelle Arbeit in den INFLZR Medien, bestehend aus dem INFLZR Magazin (inflzr.de), dem INFLZR Podcast und dem sich in Aufbau bestehenden INFLZR Campus, gelten folgende Grundsätze.

Ehrlich und offen

Ehrlichkeit ist nicht nur eine Tugend, sondern ein Grundsatz einer auf Vertrauen basierenden Gesellschaft. Uns ist das sehr wichtig und deswegen kommunizieren wir offen mit allen Partnern. Das spiegelt sich auch in unseren Beiträgen wieder. Was geschrieben wird, wird nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst. Auch unsere Meinungen sprechen wir offen aus und gehen offen in Diskussionen ein, jedoch immer achtend auf die Wahrung der Würde jedes Menschen. Das erwarten wir auch von unserem Gegenüber.

Meinungsvielfalt

Wir verstehen uns als objektives und unabhängiges Fachmagazin. Als dieser möchten wir den Raum schaffen zur Darstellung der Meinungsvielfalt in der Influencer-Branche. Grenzen setzen wir bei Beleidigung, Hass, Hetze und Aussagen, die als Aufforderung verstanden werden könnten, gegen geltende Gesetze zu verstoßen.

Faktenorientiert

Wissen ist vor allem nützlich, wenn es auf Tatsachen und Erfahrungen basiert. Wo immer möglich gehen wir Zahlen, Daten und Fakten nach und bauen Sie in unsere Beiträge ein.

Fair

Wir kommunizieren auf Augenhöhe und gehen in jeglicher Hinsicht fair mit unseren Gesprächspartnern um. Im redaktionellen Bereich lassen wir vor allem bei unangenehmen Themen, wenn irgendwie möglich, immer die betreffende Person selbst zu Wort kommen. Es wird jedoch nie jemand gedisst.

Freundlich

Ein freundlicher Umgang miteinander macht das Leben lebenswert. Wir bleiben freundlich, auch im Fall von negativen Kommentaren zu unserer Arbeit sollte es mal dazu kommen.

Unterhaltsam

Unterhaltsame und lebendige Beiträge werden nicht nur gerne gelesen sondern bleiben auch besser haften im Vergleich zu trocken geschriebenen. Gerade um Wissen zu verankern achten wir auf einen Unterhaltungswert. Und weil es Spaß macht.

Ja, wir nutzen Künstliche Intelligenz (KI). Aber authentisch!

Wir setzen Künstliche Intelligenzen in unserer Arbeit ein. Als Start-up mit einem kleinen Team und begrenzten Ressourcen stehen wir vor einem riesigen Berg an Aufgaben und Ideen. Der Einsatz von KI hat sich in unseren Tests als äußerst wertvoll erwiesen, insbesondere um unsere Arbeit zu beschleunigen. Daher haben wir uns entschieden, KIs im täglichen Betrieb zu nutzen. Hier einige Beispiele:

  • Large Language Models (LLM) unterstützen uns bei der Textproduktion, -optimierung und Recherche.

  • Video-zu-Text-KIs beschleunigen die Post-Produktion, etwa beim Schneiden von Video-Content und Podcasts.

  • Audio-KIs verbessern die Tonqualität in Podcasts und Videos.

  • Bild-KIs generieren Artikelbilder oder Grafiken für soziale Medien.

Uns ist die Authentizität unserer Inhalte ebenso wichtig wie ein transparenter Umgang mit unseren Leser:innen. Daher gelten für den Einsatz von KI folgende Regeln:

  • Der Mensch entscheidet, prüft und veröffentlicht: Unsere KIs arbeiten nicht autonom. Sie werden stets von Menschen gesteuert. Das bedeutet, dass ein Mensch einen Input gibt, um einen bestimmten Output zu erhalten. KI-generierte Inhalte werden erst nach menschlicher Überprüfung veröffentlicht.

  • Offenlegung von KI generierten Inhalten: Wer hat den Inhalt erstellt, Mensch oder KI? Inhalte, deren Hauptwert von einer KI geschaffen wurde, werden entsprechend gekennzeichnet. Dies kann durch Quellenangaben oder durch „Koko Inteligento“, unseren KI-Avatar, geschehen, der als Autorin in unserem Onlinemagazin auftritt. Wenn die KI jedoch nur für kleinere Optimierungen, wie Umformulierungen oder Rechtschreibprüfungen, genutzt wird, ist keine Kennzeichnung erforderlich, da der Großteil der Arbeit vom Menschen stammt.

Finanzierung (Stand 2020)


Unser Magazin bringen wir ohne Fremdmittel heraus und neben unserem eigentlichen Job in der Agentur BRAINBEAST BRAND. Unser Ziel ist es das INFLZR-Magazin zum nützlichen Leitmedium der Influencer-Branche aufzubauen, das sich an der Qualität seiner Beiträge misst.

Langfristig kann das jedoch nur funktionieren, wenn wir aus unserer Arbeit am Magazin auch Einnahmen generieren können, die die Redaktions-, Verwaltungs- und geplanten Investitionskosten decken. Da wir komplett unabhängig sind, haben wir die Chance unterschiedliche Geschäftsmodelle auszuprobieren, bis wir ein geeignetes finden, das die Arbeit trägt und zugleich von unseren Lesern akzeptiert wird.

Bereits jetzt haben wir festgelegt, dass wir keine Bezahlschranke für redaktionelle Artikel in unserem Magazin einbauen wollen. Alle Artikel auf INFLZR.de sind und werden kostenlos abrufbar sein. Zur Finanzierung müssen andere Lösungen gefunden werden.

Für den Start haben wir drei Säulen der Finanzierung festgelegt. Die Einblendung von Werbebannern, die Nutzung von Affiliate-Links, jedoch nur für Produkte hinter denen wir auch stehen und herzlichst empfehlen können. Seit April 2021 arbeiten wir an einem Onlineshop für digitale Produkte, über das wir Checklisten, Kurse und weitere nützliche Wegbegleiter für Influencer und Content Creator anbieten möchten. Zuletzt haben wir auch einen Merchandising Shop ins Leben gerufen, dass wir über Spreadshirt realisieren. 

Wir freuen uns dich als Leser zu haben. Für deine Unterstützung danken wir dir ganz herzlich❣️

>