September 9

0 Kommentare

7 Zutaten für den perfekten Instagram Influencer

Wir backen den perfekten Instagram Influencer! Doch wie schauen Beiträge von solchen Influencern aus? Und welche Zutaten ergeben sich daraus, wenn ich aus mir auch einen Influencer backen will? Jetzt das Rezept entdecken!

More...

Was Influencer sind, haben wir in unserem Artikel “Eine INFLUENCER Definition” bereits erklärt. Ich hab mir für ein solches  Instagram Influencer-Rezept mal Instagram Influencer und ihre Beiträge angeschaut, miteinander verglichen und versucht, die wichtigsten Zutaten bzw. Eigenschaften eines Influencers zusammenzustellen. 

Was ist ein Instagram?

Instagram ist ein werbefinanzierter Online-Dienst. Er gehört zu Facebook. Mit Instagram kann man Fotos und audiovisuelle Beiträge veröffentlichen. Laut einer Statistik von futurebiz.de nutzen 2 Millionen Menschen Instagram allein in Deutschland. Viele davon sind täglich in diesem sozialen Netzwerk unterwegs. News checken, Bilder posten, chatten oder einfach die Zeit vertreiben und neue Bilder anschauen. Beim Stöbern finden sie durchaus viele interessante Beiträge. Unter diesen Nutzern sind nämlich auch viele Influencer, die regelmäßig ihren Content veröffentlichen. Mit diesem erreichen sie oft viele Likes. 

Doch wie sind die Beträge von Instagram Influencern mit Millionen von Followern gestaltet?

Um die Frage zu beantworten, habe ich mir 10 Influencer mit einer großen Community ausgesucht und in Kategorien eingeteilt. So kann ich sie am besten untereinander vergleichen und durch eine grobe Analyse ihrer Beiträge aus jeder Kategorie eine Zutat für den erfolgreichen Influencer-Teig gewinnen.

Kategorien von  Instagram Influencern

Instagram Influencer kann man thematisch in verschiedene Kategorien einteilen. Für mich bietet sich die folgende Einteilung an. Hierfür habe ich einfach nach den Influencern mit der größten Community in jeder Kategorie gegooglet. Selbstverständlich ist diese Kategorieneinteilung nur ein grober Überblick ohne Abschluss für meine Zwecke:

  1. Fitness: Der Wunsch nach dem perfekten Körper steckt in jedem. Durch Sport und einem bestimmten Lifestyle lässt sich dieser formen. Wer das Ziel erreicht hat, präsentiert seinen perfekten Körper in den sozialen Netzwerken und macht ihn zu seiner Marke. Die wohl bekanntesten Influencer auf dieser Plattform im Bereich Fitness sind wohl Sophia Thiel und Daniel Fuchs mit 1,1 Millionen bzw. 2,1 Millionen Abonnenten.

  2. Food: Essen macht Spaß, Essen tut gut, Essen schmeckt gut und ist jetzt sogar fotogen. Nora Eisermann & Laura Muthesius folgen auf ihrem Kanal 1 Millionen Nutzer, wenn es ihnen wieder gelingt, Nahrungsmittel perfekt in Szene zu setzen. Auch Bianca Zapatka hat für ihre Darstellung von veganem Essen über 650 Tausend Fans.

  3. Travel: Reisen stehen hoch im Kurs. Besonders beliebt sind die Bilder von Yvonne Pferrer und Pilotmadeleine mit je 1,1 Millionen Followern. Sie reisen an die verschiedensten Orte der Welt und nehmen ihre Follower mit.

  4. Fashion / Beauty: Egal, wo du bist, die Ästhetik darf natürlich nie fehlen. Die besten Tipps für Schönheit und Mode findet man bei Julia Schröder und Pia Wurtzbach. Ihre Communities bestehen aus 2,8 Millionen bzw. 11,3 Millionen Abonnenten.

  5. Fotografie: Hierfür ist Instagram als Plattform perfekt geeignet. Hannes Becker präsentiert hier seinen 1,5 Millionen Followern seine Werke. Auch Robert Jahns nimmt seine 1,3 Millionen Fans mit in die Welt der Fotografie.

Für unser Influencer-Teig-Rezept abstrahiere ich mir aus jeder Kategorie die wichtigste Zutat bzw. Eigenschaft aus dem Vergleich der zwei Influencer aus einer der Kategorien.

Die Grundzutaten aus der Fitness-Kategorie

Sophia Thiel beschäftigt sich auf ihrem Account ausschließlich mit Sport und Fitness und der dazu passenden Ernährung. Sie verkörpert den Sport und die Lebensweise. Ihr Profil zeigt eine perfekte Welt des Fitness-Lifestyles. Gutes Training, perfekte Figur, gesunde Ernährung und unter anderem hierdurch auch Spaß am Leben. Mit derselben Energie und Begeisterung wirbt sie für verschiedene Produkte, etwa ihrer eigenen Sport-Kollektion bei Aldi oder ihre Pflegelinie bei Rossmann.

Daniel Fuchs ist das Hauptmotiv seiner Bilder. Jedoch scheint bei ihm weniger der Sport und der Fitness-Lifestyle eine Rolle zu spielen als sein eigenes perfektes Auftreten. Ob in einem Anzug oder Hemd oder doch nur Jeans und T-Shirt, er ist stets das perfekte Model. Er bewirbt in seinen Posts Porsche und seine eigene Fotografie. Sein Profil ist thematisch breiter aufgestellt. Er beschäftigt sich unter anderem mit Autos und Reisen.

Gemeinsamkeiten - Unterschiede = drei Grundzutaten

Beide haben den erwünschten Traumbody und beide nutzen ihn für sich. Er ist ihr Aushängeschild für ein Geschäft, dass sie über die sozialen Netzwerke aufbauen. Sophia hat sich eine eigene Sportmarke entwickelt, während Daniel für zum einen für Porsche zum anderen aber auch für seine eigene Fotografie arbeitet. 

Die Unterschiede liegen in ihrer Darstellungsweise. Daniel verkauft sich als Model, während Sophia eher den Fitness-Lifestyle verkauft.

Beide arbeiten hart an sich selbst, ihrem Körper und ihrem Auftritt im Netz. Sie posten viel und regelmäßig. Sie arbeiten zudem an dem Aufbau ihrer Geschäfte.  Und selbstverständlich haben sie auch ein Privatleben und müssen auch außerhalb der virtuellen Welt das Leben bestreiten. Es braucht also viel Disziplin und Durchhaltevermögen, um sich ein solches Leben als Influencer aufzubauen. Auch weisen beide Influencer den nötigen Ehrgeiz auf.

Die ersten drei und damit die Grundzutaten sind Ehrgeiz, Durchhaltevermögen und Disziplin.

Zutaten für Instagram Influencer aus dem Food-Thema

Auf ihrem Account food stories präsentieren Nora Eisermann & Laura Muthesius  wunderschöne Bilder mit Speisen in verschiedenen Situationen. Kaffee und Kuchen im Garten, Kuchen beim Picknick, ein einladend gedeckter Tisch am Rande eines Feldes. Dabei stehen die Speisen weniger im Vordergrund des Bildes, sondern werden als Teil eines Ganzen darin eingearbeitet.

Bei den Aufnahmen der veganen Speisen von Bianca stehen diese selbst im Vordergrund. Der Hintergrund oder die Situationen spielen bei ihr kaum eine Rolle. Kleine Kuchenstücke, Brownies und Bruschetta werden liebevoll und schön angerichtet fotografiert und der Community präsentiert. Die Speisen untergliedert Bianca nach ihren Bezeichnungen und verlinkt ihre Rezepte zusätzlich in ihrer Insta-Story.

Leidenschaft geht durch den Magen - die vierte Grundzutat

Die beiden Kanäle unterscheiden sich gravierend in der Darstellung des Themas. Bei den food stories wird das essen als schöne harmonische Momentaufnahme präsentiert, während Bianca Rezeptbilder posten, welche zum Nachmachen anregen.

Die offensichtliche Gemeinsamkeit: das Essen. Aber es gibt noch eine gemeinsame Basis. Man merkt bei beiden Profilen, dass die Personen dahinter Spaß haben. Spaß an den Lebensmitteln, ihrer Verarbeitung und deren Darstellung im Netz. Man merkt an jedem einzelnen ihrer Postings, dass diese mit Leidenschaft entstanden sind. Die nächste Grundzutat ist also Spaß bzw. Leidenschaft.

Was lernen wir von den Reise-Influencern?

Yvonne führt ein Art Tagebuch auf Instagram mit sehr vielen persönlichen Momenten und Einblicken. Hauptsächlich thematisiert sie ihr Leben in einem Kleinbus und ihre Reisen. Auch ihr Fitness-Journey wird beschrieben. Zudem promotet sie ihren eigenen Onlineshop und ihre Kollektion.

Pilotmadeleine nutzt ihren Beruf als Pilotin, um mit ihren Postings ein wunderschönes Fotoalbum von sich und ihrer Familie zu kreieren, welches wie eine Urlaubserinnerung wirkt. Sie stellt sie als private Einblicke in ihr Familienidyll dar und nutzt hierfür ihre eigenen Filter, welche ihre Follower erwerben können.

Unterschiede + Humor * Lebenslust = eine weitere Zutat

Die Hauptunterschiede zwischen den beiden Instagram Influencern liegt in der thematischen Aufstellung und der Präsentationsart. Yvonne führt eine Art Tagebuch und nimmt ihre Follower mit auf jede Reise ihres Lebens, egal, ob persönlich spirituell oder physisch mit ihrer Familie durch die Länder. Madeleine stellt ihre Postings eher als eine Art “Urlaubs”fotobuch dar, in welchem sie die schönsten Momente, bzw. Bilder festhält. Die Zutat, die sich hieraus ergibt, stellt sich aus der Gemeinsamkeit der beiden Influencerinnen zusammen. Sie zeigen beide in ihren Bildern einen gewissen Humor, bzw. Lebenslust. Vor allem Yvonne zeigt in ihren Posts deutlich, dass sie sich selbst nicht allzu ernst nimmt, etwa indem sie sich aus unvorteilhaften Perspektiven ablichtet und das mit ihren Followern teilt. Madeleine zeigt vor allem die Lebenslust. Sie lebt für die schönen Momente, die sie auf ihrem Kanal postet. Die Zutat ist somit also eine Mischung aus Humor und Lebenslust.

Fashion bzw. Beauty als Zutat von Instagram Influencern?

Pia Wurtzbach postet auf ihrem Kanal viele Bilder von sich als Model. Jedoch finden sich zwischen den Model-Postings auch Beiträge zu den ihr wichtigen Themen, beispielsweise der Unterstützung des WWF oder der Familie oder Beautyprodukten.

Julia hingegen ist meist das Model ihrer Bilder und setzt sich bzw. ihre Schönheit in Szene. Ihre Beiträge wirken überwiegend gestellt und der Fokus liegt deutlich auf der Ästhetik der Bilder.

Zum Verfeinern: eine große Prise Mut

Die Unterschiede liegen in ihren persönlichen Einstellungen begründet. Pia nutzt ihre Schönheit und ihren Einfluss als Model, um auf für sie wichtige Themen aufmerksam zu machen. Julia hingegen arbeitet noch an ihrer Wahrnehmung als Model. Doch auch diese beiden Influencerinnen verbindet eine wichtige Zutat: Mut. Es bedarf einer großen Menge an Mut und Selbstvertrauen sich selbst als Model zu inszenieren und andere daran teilhaben zu lassen. In einer Zeit der Perfektion zu sich selbst und den eigenen “Makeln” zu stehen, ist stark. Diese allerdings dann noch für alle sichtbar zu präsentieren, ist Mut! Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Es ist also sehr mutig, sich selbst als Objekt der Schönheit zu präsentieren, da man hier abhängig von der Meinung der Betrachter ist. Fashion beschreibt einem Lebensstil, den diese beiden zu dem ihren gemacht haben. Dabei haben sie jedoch ihren eigenen Stil nicht verworfen, das erkennt man an ihren unterschiedlichen Postings. Auch zu der Präsentation dieser Stilkombi bedarf es jede Menge Mut

Mut ist eine sehr wichtige Zutat für einen erfolgreichen Influencer. Du brauchst ihn, um überhaupt deinen Content zu posten und zu dir und deinem Content zu stehen. Ohne Mut gelingt kein Influencer-Kuchen.

Last but not least: Fotografie

Die Fotografie ist eine sehr wichtige Kategorie, dann man an ihr die letzte und wichtigste Zutat gut demonstrieren kann.

Hannes Becker präsentiert auf seinem Instagramkanal hauptsächlich Naturfotos. Wobei der Begriff Fotos hier eigentlich nicht zutreffend ist. Hannes stellt mit seiner Fotografie Momentaufnahmen her, welche wunderbare Eindrücke der Situation vermitteln. Er schafft es mit seinen Arbeiten, seine Follower mit in die Momente der Entstehung der Fotos zu nehmen und die Eindrücke der Situation zu fühlen.

Robert Jahns postet auf seinem Kanal digital bearbeitete Fotos. Diese Bilder zeigen fantastische wirkende Situationen. das liegt an seiner persönlichen Art die Aufnahmen zu bearbeiten. Er verklärt sie, bis sie zum einen greifbar, zum anderen aber surreal wirken.

Die wichtigste Zutat: Der persönliche Stil

Beide Fotografen vermitteln mit ihren Werken eine Botschaft. Trotz der unterschiedlichen Stile und Darstellungen haben ihre Beiträge ein und denselben Ausdruck. Authentizität. Hannes präsentiert durch seine Werken sich selbst und kreiert durch den Stil seine persönliche Handschrift. Seine Bilder sind authentisch. Man kann seine eigene Handschrift, seinen persönlichen Stil darin erkennen.

Robert tut dasselbe mit seinen Werken. Sie stellen einen großen Kontrast zu Hannes Werken dar, doch sie enthalten Roberts persönliche Handschrift. Er hat seinen eigenen Stil, wodurch er sich eine Art Markenzeichen aufbaut.

Die wichtigste Zutat für einen Influencer auf Instagram ist Authentizität. Eine eigene Handschrift. Jeder Influencer braucht seinen eigenen Stil, der zu seiner Erkennungsmarke wird. Man muss seinen eigenen Stil entwickeln und anhand dessen erkannt werden zu können. Diese eigene Handschrift spiegelt den eigenen Charakter wieder, die eigene Persönlichkeit. Das macht dich besonders und lässt dich aus den Weiten des Internets herausstechen.

Zusammenfassung: Der perfekte Instagram Influencer - Teig

Aus meiner Analyse ergibt sich folgendes Rezept für einen großartigen Influencer-Kuchen.

Man nehme Ehrgeiz, Durchhaltevermögen und Disziplin und verrührt diese Eigenschaften miteinander. Denn du brauchst Zeit zum Wachsen. Danach fügst du eine große Menge Leidenschaft für dein Thema hinzu. Ohne Leidenschaft kannst du niemanden dafür begeistern. Jetzt brauchst du noch Humor und Lebenslust zu zwei gleichen Teilen, dann hast du den Grundteig. Es wird Fehlschläge geben. Du wirst auch schlechte Zeiten haben. Humor und Lebenslust sind die zwei Eigenschaften die dir darüber hinweghelfen.

Zum Verfeinern nimmt man eine große Prise Mut und hebt eine sehr große Portion Authentizität unter. Der Mut ist nötig, damit du zu dir, deinen Fehlern und deinem Content stehen kannst. Authentizität ist deine Erkennungsmarke. So gehst du in den Weiten der Plattform nicht unter. Und so kannst du zu jedem Zeitpunkt du selbst sein.

Dann braucht der Instagram Influencer Zeit. Zeit zum Wachsen und Entwickeln.

Danielle Münch studiert Germanistik an der Otto-Friedrich-Universität in Bamberg. Daneben ist sie passionierte Sportlerin. Das Plus an Motivation für ihre Lieblingssportarten Krafttraining und Laufen holt sie sich auf Instagram. Als Praktikantin in der INFLZR-Redaktion ist sie nun den Influencern auf der Spur.


Tags

Influencer, Instagram


Passende Artikel

Der Weg zum Streamer auf Twitch – Ein Erfahrungsbericht

Story of Five Teil 2: Das ist meine Domain!

Fragen und Meinungen zum Artikel:

{"email":"E-Mail ungültig","url":"Website ungültig","required":"Pflichtfeld"}
>
Petru Leuthold | Herausgeber INFLZR.de

Hi, Petru hier.

Du möchtest einen Blog mit Wordpress aufbauen? Wir haben eine kostenlose Checkliste für Dich!

Mit Anmeldung akzeptierst Du unseren Datenschutz.